Dart kennt nahezu jeder: In geselliger Runde, bei dem ein oder anderen Bierchen, werden mehrere Pfeile ohne System oder Können auf eine Dartscheibe geworfen – wer Glück hat, gewinnt. Nicht so beim professionellen Dartspielen: Hier bestimmen Technik, Können und mentale Stärke den Sieger.

Im Dartsport steht man vor mehreren großen sportpsychologischen Herausforderungen: Bereits ab der ersten Sekunde des Spielbeginns ist höchste Konzentration gefragt, trotz Fokussierung darf man aber nicht verkrampfen, um die notwendige Lockerheit beim Wurf zu behalten, und am Ende des Spiels braucht man im entscheidenden Moment das notwendige Selbstvertrauen und einen freien, klaren Kopf, um die Ruhe zu bewahren und das Spiel als Gewinner zu beenden.

All diese Herausforderungen, die der Dartsport mit sich bringt, und ganz besonders das Ziel, in den entscheidenden Momenten locker und selbstsicher zu sein haben, haben Saskia und mich in der Mitte dieses Jahres zusammengebracht. Technik, Können und mentale Stärke hat sie in diesem Jahr auf mehreren Ebenen bewiesen: Das Jahr 2016 beendet Saskia als Vize-Niedersachsenmeisterin und als Trägerin einer Bronzemedaille der Deutschen Meisterschaft im E-Dart.

Foto: Dirk-André Betz, Kaffee, Milch & Zucker